Alexandra Kobler

Mein Credo

Im Zentrum meines Handelns steht für mich stets der Mensch mit seinen Bedürfnissen, Werten und Einstellungen. Jeder ist einzigartig und unique. Gerade diese Vielfältigkeit und meine Neugierde am Menschen haben mich dazu bewogen, meine berufliche Laufbahn als Führungskraft durch Training und Coaching sinnstiftend zu ergänzen.

Für mich gilt: Lebenslanges Lernen ist wie die Luft zum Atmen.

Der Schlüssel für Erfolg liegt dabei meiner persönlichen Überzeugung nach in dem Sinngehalt meines Tuns, also in meinem „WOFÜR“.

Nelson Mandela formuliert dies für mich passend: „Everyone can rise above their circumstances and achieve success if they are dedicated to and passionate about what they do.”


Meine Werte sind mein Versprechen an Sie

Für mich bedeutet unser Familienwappen Verbundenheit und Halt. Es gibt mir eine stabile Orientierung für die Zugehörigkeit im Leben und dient als Kompass für meine Werte …

  1. Die Farbe „Silber“ verkörpert die Eigenschaft eines klaren Charakters. Auch Weisheit wird damit symbolisiert – ich sage jedoch lieber „Know-how“. Halbe Sachen sind nichts für mich. Daher bin ich stets auf dem neuesten Wissensstand in meinen Kernkompetenzen und bilde mich kontinuierlich weiter.
  2. „Grün“ ist die Farbe der Hoffnung und Freundschaft. Mein Glas ist immer halb voll und niemals halb leer. Meine Grundeinstellung ist stets positiv – das Leben ist zu kurz und wertvoll, um es nicht in vollen Zügen genießen zu können. Diese positive Lebenseinstellung gebe ich an meine Klienten weiter. Mit Freude und Krawumm erarbeiten wir Ihre Themen und schöpfen Ihr volles Potential aus.
  3. „Rot“ steht für Liebe, Freude, Leidenschaft, aber auch Intensität und Aktivität - dafür stehe ich mit meinem Temperament. Meine Klienten werden inspiriert und angestiftet, ein rauschendes Leben mit Perlcharakter zu führen.
  4. Der „Dreiberg“ verkörpert Bodenständigkeit. Gegenseitiger Respekt und eine aufrichtige Wertschätzung sollten das Fundament jeder Zusammenarbeit sein – auch in herausfordernden Zeiten!
  5. Die Rosen symbolisieren Anmut und Schönheit. Mir sind Ästhetik und ein schönes und ansprechendes Umfeld sehr wichtig. Dabei geht es aber nicht nur um eine äußerliche Ästhetik, sondern vor allem auch im Umgang miteinander. Offenheit, Vertrauen und Wertschätzung; höchste Professionalität, positives Denken, kraftvolle Zielstrebigkeit und Bodenständigkeit – diese Eigenschaften stelle ich meinen Klienten als mein Versprechen zur Verfügung.

Werte sind die Dinge, die uns wirklich wichtig sind. Dabei können die im beruflichen und privaten Kontext ganz anders aussehen. Um sich darüber Klarheit zu verschaffen, biete ich Ihnen ein Wertecoaching an. Parallel dazu, haben Sie auch die Möglichkeit sich über Ihre eigenen Werte erstmal Gedanken zu machen. Machen Sie den Wertetest.

Wenn ich auch Ihnen zur Seite stehen darf, kontaktieren Sie mich und wir sprechen über Ihre Themen.


Was mich ausmacht

über 20 Jahre Führungserfahrung mit Hidden Champions


mehr als 1.000 Trainingsteilnehmer


365 Tage
Sport im Jahr


365 Tage
Gassigehen im Jahr


mindestens 365 Stunden mit der Katze schmusen im Jahr


2920 Tassen Kaffee im Jahr


118.625 Nüsse im Jahr


unter 1.000 Witzen im Jahr geht nichts …





Meine Leidenschaften

Ich liebe das erste Haferl Kaffee in Kombination mit einer Tageszeitung am Morgen. Diese Kombination ist mein „Booster“ für Geist und Seele. Der Blick auf meine „Kleinen“ Kater Sammy und Labrador Emma trifft mich dabei täglich mitten ins Herz.

Nahe der Berge zu wohnen, ist für mich ein großes Privileg. Regelmäßige Wander- und Fahrradtouren und tägliches Gassigehen sind für mich der Ausgleich zu einem oft vollen Terminkalender und machen den Kopf frei für neue Ideen.

Neben den Bergen liebe ich das Wasser. Tauchen, Schwimmen, am See sitzen, den Blick schweifen lassen … Diese Momente der völligen Ruhe sind mir unglaublich wichtig.

Wissensdurst stillen, neue Eindrücke erfahren und erleben, das Leben in vollen Zügen genießen – das sind ebenfalls Leidenschaften, die ich so oft wie möglich in meinen Alltag einbaue. Sei es bei philosophischen Diskussionen mit einem guten Glas Wein und tollem Essen, sei es beim Tauchen Teil der Natur zu sein, beim Beobachten von Delfinen oder vom Gipfel aus auf die Welt hinunter zu schauen – ich genieße die Vielfalt des Lebens.

Mein idealer Tag schaut so aus: nach meinem Kaffee und der täglichen Zeitung rauf auf den Berg und mit Emma die Natur und den Ausblick auf das Tal genießen und dann abends schick Essen gehen. Wie herrlich kann das Leben sein?

In München dahoam – in der Welt zu Hause

Ich bin ein waschechtes Münchner Kindl und das auch mit Leidenschaft. Über den Viktualienmarkt zu schlendern, im Biergarten höchst philosophische Gespräche nach der zweiten Maß zu führen, unsere Tracht bei einem unserer Festerl auszuführen…ich bin gern Dahoam.

Parallel folge ich gerne dem Ruf der großen weiten Welt. Ich habe bestimmt schon über 100 Länder bereist. Neben meinen Auslandsaufenthalten, mich reizte Kanada und so packte ich meine Koffer, flog über den Teich und bereitete als deutsche Trainerin der kanadischen Einwanderungsbehörde Menschen mit meist asiatischem Migrationshintergrund auf ihr Leben in Kanada vor. Eine sehr wertvolle Zeit, an die ich sehr gerne zurückdenke.

Meiner Abenteuerlust und Neugierde nachgehend, studierte ich ein halbes Jahr in Südafrika. Mich interessierte das Thema der Apartheid und so ging ich nach Stellenbosch an die Universität. Dort erlebte ich die Sichtweise der Weißen, die dort in der hohen Überzahl leben. Kaum zurück in Deutschland spürte ich, dass für mich noch nicht alle Fragen beantwortet waren. Ich wollte erleben, wie es ist, als Weißer in der Minderheit zu sein und so ging ich für einige Monate nach Ghana. Auch wenn ich nichts über Ghana wusste – wenn ich ein Ziel habe, dann setze ich es in die Tat um. Und so stand ich eines Tages mit meinem Koffer auf dem Flughafen von Ghana. Ich lebte in Accra und entwickelte als Consultant im HR-Bereich ein Prozesshandbuch für die gehobene Hotellerie. Eine völlig andere Welt als das beschauliche Stellenbosch und extrem faszinierend.

Auch meine Zeit in der Schweiz als Coach und Trainerin für die Mitarbeiter der KPMG AG war spannend. Wie oben schon erzählt: Ich liebe die Berge und das Wasser gleichermaßen – Zürich hatte beides zu bieten. Besonders im Sommer genoss ich es, am See zu sitzen und Teil der lebhaften Stadt zu sein.

Insgesamt habe ich in 5 Ländern gewohnt. Bereits im Kindesalter von 9 Jahren durfte ich für 2 Jahre in der Nähe von Wien leben. Ach ich liebe Österreich, und das Essen.

Jedes Mal galt es, andere Herausforderungen zu meistern und auf neue Kulturen sich einzustellen. Dies hat mir die Offenheit und den nötigen Weitblick gegeben, den ich gerne an meine Klienten weitergebe.

Master of Arts Personal- und Organisationsentwicklung
Universität Kaiserslautern, Schwerpunkt Change Management | Auszeichnung: Prädikatsexamen, Masterarbeit: „Der gesellschaftliche Wandel - Einfluss auf die Unternehmenskultur und den künftigen Führungsanspruch“ | 2008 – 2011

Diplom-Betriebswirt (FH) |
Fachhochschule München, Schwerpunkt Personalwesen, Diplomarbeit: „Auswirkung des 11. Septembers und großer Naturkatastrophen auf die Finanzmärkte“ | 1999 - 2004

Masterstudium | Organizational Psychology
Universität Stellenbosch, Südafrika | 2001.

Ausbildung zur Finanzberaterin (IHK) | LBS | 1998-1999

Versicherungskauffrau (IHK) | Allianz AG | 1991-1994

Consultant | Golden Beach Hotelgruppe | Accra, Ghana | 2002
Studentin | Universität Stellenbosch | Stellenbosch, Südafrika | 2001
Trainerin | Einwanderungsbehörde | Vancouver, Kanada | 1999

Die Bodenschmiede
Geschäftsführende Gesellschafterin & kaufmännische Leitung
, Gründung der Gesellschaft als Start Up, nun 17 Mitarbeiter und 15 freiberufliche Unternehmer | seit 2017.

KPMG AG Zürich
Coach, Trainer und Program Manager
| Entwicklung von Trainingskonzepten | Gestaltung und Weiterentwicklung des Trainingscurriculums | Durchführung von Persönlichkeitsanalysen u.a. OPQ, MBTI und DISG | Implementierung eines Coaching-Konzeptes | Business Coach | 2016-2018.

Ergo Beratung und Vertriebs-AG Düsseldorf

  1. Vertriebsleiterin B2B | Regionaldirektion Rosenheim | 2013 - 2016
    Operative und strategische Steuerung der Organisationseinheit, Berichtswesen und Erstellung von Statistiken und KPIs | Verantwortlich für die Jahresziele und Budgets, Erstellung der Marketing- und Aktionspläne | Konzeption, Durchführung und Moderation regelmäßiger Schulungen und Meetings | Durchführung von Potentialanalysen zur Mitarbeiterentwicklung und –beschaffung etc.
  2. Sales Trainerin | Coach | Regionaldirektion Rosenheim | 2011 - 2013
    Erstellung von Ausbildungskonzepten | Durchführung von Trainings und Workshops zum Thema Vertrieb, Soft Skills, Kommunikation und Führungskräfteentwicklung | Coaching der Agenturen vor Ort für die Erreichung der jeweiligen Geschäftsziele | Begleitung, Training und Vorbereitung der Sales Partner in den ersten 18 Monaten bis zur Sachkundeprüfung zum Versicherungsfachmann (IHK) | Konzeption des Onboardingprozesses: Einarbeitung und Schulung neuer Mitarbeiter und selbständiger Außendienstpartner in allen Feldern der Handlungskompetenz, Zusammenarbeit mit Fach-Spezialisten

Industrie und Handelskammer | München, Rosenheim
Dozentin und verantwortliche Fachreferentin für Personal, Arbeitsrecht, Personal - und Organisationsentwicklung | 2010 - 2016

Deutsche Management Akademie Berlin
E-Learning Dozentin für Personalreferenten | Durchführung von Blended-Learnings zu Themen: Employer Branding, Change Management, Employability, digitale Führung, sowie Personal- und Arbeitsrecht | 2012 – 2013.

Adecco Personaldienstleistungen GmbH Düsseldorf
Business Development Managerin | Niederlassungsleiterin
| 2006 – 2009.

Lehrbeauftragte für Internationales Personalmanagement und HR Management
FH Rosenheim | Fakultät für Betriebswirtschaft | ab 2006

zeitconcept München
Geschäftsstellenleiterin
| 2005 – 2006.

NEFA-Schlafsysteme München und Rosenheim
Kaufmännische Leiterin
| 2003 – 2005.

Leutstettener Holzofenbrot Starnberg
Geschäftsführende Gesellschafterin
| 1994 – 1998.